Monday, 12 January 2015

The big Adventure

Happy New Year everyone! It's again a bit late, but I wanted to finish this project first to have something that I can show you here.
Frohes Neues! Ich bin damit mal wieder spät dran, aber ich wollte erst das Projekt beenden, damit ich was zum Vorzeigen habe. Und ich konnte gleich mal beim Me-made-mittwoch mitmachen.



I decided to make something, that I was probably/definitely to inexperienced for, but I said to myself if I don't try it I won't know. And I always wanted to sew that kind of garment since I started sewing roughly a year ago.

So I made a coat.

Ich hatte mich entschieden etwas zu nähen für das ich wahrscheinlich zu wenig Erfahrung hatte, aber woher soll ich das sicher wissen, wenn ich es nicht ausprobiere.

Ich habe mir also einen Mantel genäht.


I've sewn it over the course of my christmas vacation, when my boyfriend was working on his comic. We stayed in a little apartment in the black forest with snow all around us outside. It was really lovely. We usually can't stay away from work on vacations so this time we decided to bring some work with us, which filled our time after hiking trough the snow for 3 hours.

I've never inserted sleeves before or sewn any kind of collar before, but I was sure a coat shouldn't be to hard to do right?
And I must say, the one I did was manageable. Next time I should stiffen it a little bit more with a thicker interfacing though, as it doesn't stand perfectly. I made some mistakes along the way and learnt a lot about the problems of bulk but I think the endproduct is not too bad. I'm actually pretty proud.

Damit begonnen habe ich über die Weihnachtsferien,während mein Freund an seinem Comicprojekt weiterarbeitete. Wir hatten eine kleine Ferienwohnung im Schwarzwald gemietet und wenn wir nicht draußen im Schnee rumliefen, genossen wir die Ruhe und nähten/arbeiteten.

Ich hatte bisher noch keine Ärmel eingesetzt oder einen Kragen genäht, aber ich habe mir gedacht, dass es doch nicht so schwer sein kann, nicht wahr? Es ist nicht perfekt (nächstes Mal sollte ich den Kragen etwas mehr verstärken)und ich habe einige Fehler gemacht, aber das Endergebnis ist ansehnlich und ich bin ziemlich stolz drauf, was ich mit meinem geringen Wissen geschafft habe.


As a base I used the Andy Coat pattern by named but realised, that I wanted the front to look a bit different so I redrafted the front completely (which meant altering all the facing and lining pieces as well). I decided to go with a standcollar and contrastpanels to make the coat look more interesting as well.
But I have to say that I'm always impressed at how easy it is to work with the pattern from named. The Pdf-pattern always fit together like a charm (even though they don't have any diamondshapes on them), are explained very well and I don't have to make a lot of alterations for my bodytype.
I chose the smallest size but took the sideseams in a tiny bit. The back might be a bit too wide, but I decided to leave it like that, so I have more room for movement.

Als Basis habe ich das Andy coat Schnittmuster von named benutzt, jedoch habe ich die Vorderseite komplett neu konstruiert, damit sie so aussieht, wie ich sie mir vorgestellt habe. Geplant waren ein Standkragen und ein Kontraststoff für die Ärmelenden und den Schulterbereich. Die Hüfte- und Taillemaße habe ich außerdem noch ein bisschen an den Seitennähten verringert.



I bought the main fabric from alfatex when I was in Kassel in November and it was nice to work with it. No fraying and prewashable, as it is a wool-cotton mix. The contrast fabric was a very lightweight 100% wool from my stash, so I basically just sewed it on top of the main fabric otherwise it would've been to thin and unstable for the shoulders. For the lining I decided on a silver polyester from ma petite mercerie to add a bit of fancy to the inside.
I interfaced everything mentioned in the pattern with a fusible woven interfacing and added a backstay to keep the back from stretching out (or so I've heard). It was just some stable cotton from my stash.

Im Gegenteil zu Leipzig hat Kassel denn Stoffladen alfatex, in dem es auch gute Stoffe zu erschwinglichen Preisen gibt und dort habe ich glücklicherweise den strukturierten Woll-Baumwoll-Stoff gefunden. Den dunkelblauen Kontraststoffe hatte ich damals für die Chantaigne shorts von Deer & Doe gekauft und hatte noch genug Rest übrig für den Mantel. Allerdings musste ich ihn als zweite Lage auf den Hauptstoff nähen, da er zu dünn und unstabil als einzelne Lage für die Schulter gewesen wäre. Der Futterstoff ist silbernes Polyester von "Ma petite Mercerie", einem Stoffladen aus Frankreich, bei dem ich bestimmt wieder bestellen werde, weil sie so tolle Stoffe haben.





As you can see above I've made a little mistake when drafting my front and I had to fix itsomehow, that's why there is this little extra triangle. But I think it's actually a detail which doesn't look too bad quite the opposite actually. I added some handstitching to the lining and the hem but other than that all was done by machine. I'm not sure I like handstitching on the lining though, I'll probably understitch it by machine next time.

Bei der Konstruktion der Vorderseite ist mir leider ein kleiner Fehler unterlaufen und ich hatte nur noch blauen Stoff mitgenommen. Deswegen sieht man da jetzt dieses kleine Dreieck, das ich zusätzlich angenäht hatte, um meinen Mantel zu retten. Ich habe außerdem als Versuch den Futterstoff per Hand untergesteppt, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es mir gefällt. Beim nächsten Mal mache ich es einfach wieder per Machine.



I also didn't practise the welt pockets, so it was a win or totally mess it up situation.The tutorial I used was from Pattern Runway's blog and I think they look good for my first try. The inserting of the sleeves was easier than I thought. I used the method by Alison Smith from a Craftsy course, which is basically gathering the sleeves after you've pinned the notches together and not before. But the fabric and pattern might have helped a bit as well, as there isn't so much ease to contribute.

Die Leistentasche habe ich vorher nicht üben können weil ich mir keine SToffreste mitgenommen hatte. Also musste ich mein Glück gleich an den Taschen vom Mantel versuchen und ich bin ganz zufrieden mit ihnen. Die Ärmel habe ich erst im Ärmelloch eingekräuselt, so konnte ich den zusätzlichen Stoff besser einschätzen, der verteilt werden musste.



I think I will not add the planned button yet, because I like it more as an opened coat, but I will see how my opinion will change. I wore it for the first time today and it was quite warm with a pullover underneath. But I'm still not comfortable with actually wearing my handmade garments. I always fear someone sees all the flaws and mistakes, which is probably very silly, but I can't shake those thoughts off. I hope that gets better with time and skill. ;)

Und hier gehts wieder zum MMM.

30 comments:

  1. It looks fantastic! You totally can't tell this is your first coat/collar/welt pockets etc.! I really like how you altered the front. The silhouette is perfect on you and the fabric is super nice too. You should wear this with pride!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thank you!
      I worked a long time on the coat, so I better wear it and get over my silly feelings. ;)

      Delete
  2. Wow, Maike, that is impressive!!! Such great work in this coat. Obviously your attention to detail as an illustrator reflects in your sewing adventures :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thank you! Details are the most fun about sewing! :D

      Delete
  3. It looks incredible! I'd steal that off your back in a heartbeat :) If you can make this, the inexperience is only in your head, not in your hands.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thanks so much! You haven't seen the hem of the lining, I think I wasn't really sure how to make it look good. ;) But yeah I think the sewing part is relatively easy to learn, but fitting is still a bit of a mystery. I'm just lucky "named" patterns fit me so well.

      Oh and I'm soo looking forward to your new pattern! I have a similiar garment at home which I love so I'm sure I will love yours as well.

      Delete
  4. Hallo Maike,
    hübscher Mantel!
    Denkst Du bitte noch daran, einen Backlink zur Sammlung auf den memadeMittwoch-Blog zu setzen.
    Dabke!
    Viele Grüße
    Julia

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke fürs Bescheid geben, das habe ich doch glatt vergessen, weil das mein erstes Mal war.

      Delete
  5. der ist aber toll geworden!! Wenn Du geschrieben hättest es ist Dein 20.und Du bist Schneidermeisterin hätte ich Dir das auch geglaubt!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank! Hahaha, nein ich habe mich nur vorher gut belesen, damit ich die meisten Fehler vermeide.

      Delete
  6. der Mantel ist wirklich toll geworden.

    ReplyDelete
  7. Oh WOW! Was für ein Schmuckstück. Ganzganz toll!
    Lieben Gruß, Smila

    ReplyDelete
  8. Sehr schick! Sieht man kaum, dass es in so vielen Details ein Erstlingswerk ist. Liebe Grüße, Zuzsa

    ReplyDelete
  9. Dickes Kompliment!
    Ich finde den Mantel sehr gelungen und schick.
    Gruß, Petra

    ReplyDelete
  10. Wenn dir dieser Mantel nicht gelungen ist, dann weiß ich es auch nicht. Sehr schick, allein schon durch den tollen Stoffmix.
    LG von Susanne

    ReplyDelete
  11. Super schön! Großes Kompliment zu Deinem tollen Mantel. Mal eben die Front neu designt und mit Kontraststoffen genäht - für manche Projekte fügt sich alles perfekt zusammen, Fast-Anfänger hin oder her. LG Kuestensocke

    ReplyDelete
  12. Toller Mantel! Der cleane Look gefällt mir und steht dir sehr gut. Ist dir super gelungen! Im Zweifelsfall ist der Fauxpas am Saum gewollt. Die Leistentaschen sehen (von außen) super aus, und das zählt ja. ;)

    ReplyDelete
  13. Dein Mantel ist superschön geworden! Die schlichte Form und Kombination aus 2 Stoffen gefällt mir total gut! Hättest du es nicht dazu geschrieben, ich hätte nie gedacht, dass es dein erster Mantel ist.

    Liebe Grüße
    Julia

    ReplyDelete
  14. Holla Fuchs!
    Großes Kompliment für Deinen Mantel - ich glaube nicht, daß irgendwer daran Schwächen erkennen würde oder sieht, daß Du das eine oder andere noch nie genäht hast...!
    Der Mantel ist spitzenmäßig geworden und sieht todschick aus, definitiv nicht nach "mal schauen, wo ich lande"!
    Alle Daumen hoch!

    Liebe Grüße
    Katrin

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wahrscheinlich nicht, das sind auch nur Gedanken die man sich selbst macht. Jeder andere achtet da nicht drauf.Danke!

      Delete
  15. Da kannst du auch stolz sein! Der Mantel ist super!
    Lieber Gruß
    Elke

    ReplyDelete
  16. Wow, das sieht richtig super aus!!!!

    ReplyDelete
  17. Absolut Hammer - das sieht so perfekt aus! Und bitte mehr Mut beim Tragen des Selbstgenähten. Die Fehler, die wir sehen, sieht sonst keiner - und sich etwas selbst nähen zu können ist in der breiten Bevölkerung eine seltene Gabe. Da kannst du stolz drauf sein!

    Liebe Grüße
    Julia

    ReplyDelete
  18. Oh, sehr beeindruckend. Du hättest mal meinen ersten Mantel sehen sollen... Ich finde, das sieht alles ziemlich perfekt aus: Leistentaschen, Ärmel, Futter. Besonders gefällt mir der Stoffmix in Kombination mit diesem sehr gut zu dir passenden Schnitt. Sehr gelungen, Hut ab!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank! Ich hatte Glück, dass ich noch etwas von dem dunkelblauen übrig hatte!:)

      Delete
  19. Love it! And I adore all your illustrations - it's great to see the illustrations & finished makes side-by-side

    ReplyDelete
  20. Oh, wow! It turned out beautifully! Congratulations!

    ReplyDelete