Thursday, 20 March 2014

Briar

Pattern: Briar by Megan Nielsen
Fabrics: light-weight viscose knits from the local fabric store

Spring has finally come! To be honest it already started to get very warm in february, but today was the first day one could walk around in a t-shirt.

I finished my briar some time ago, so I decided to enjoy the day and shoot some photos of it. It was probably not the best idea to do that in the middle of the day though, glare of the sun and all. Well, I'm learning, right?

Der Frühling ist endlich da! Mann muss ja sagen, dass er eigentlich schon im Februar begonnen hat, nur wussten die Bäume nicht so wirklich was sie mit den ständigen Schwankungen zwischen kalt und warm anfangen sollten. Zumindest konnte ich heute zum ersten Mal im T-shirt herumlaufen.

Das Briar-shirt habe ich schon vor einer Weile fertiggenäht, aber habe mich erst heute dazu entschieden es zu fotografieren. Es war nur wirklich keine gute Idee das mitten am Tag zu machen, wenn die Sonne grell von oben scheint und diese furchtbaren dunklen Schatten wirft. Aber naja, wieder was gelernt!





I was forced to colorblock again, because I only bought around 50 cm of the violet fabric. I don't know what I was thinking, but apparently I thought this amount of fabric was enough to have the back completely in violet. But of course that wasn't the case.

Ich musste (leider?) wieder farbig unterteilen, da ich nur 50 cm von dem lila-farbenen Stoff gekauft hatte. Ich weiß nicht was ich mir dabei gedacht hatte, aber scheinbar meinte ich, dass diese Menge für ein Rückenteil in lila reichen würde. Hat natürlich nicht geklappt.



I was a bit unsure if the pattern would look good on me but after i finished, I immediately wanted to sew another one in a solid color. It's so comfortable due to the loose fit and the soft fabric makes it even better. Maybe I try to take it in at the sideseams next time, but other than that I love it!
I decided to omit the pocket because the placement was a bit weird and I had some problems with the twinneedle when I wanted to topstitch the pocket. Maybe I also try to take it in at the sideseams next time.

Ich war nicht ganz sicher, ob mir der Schnitt stehen würde, aber nachdem ich es fertig hatte, hätte ich am liebsten gleich noch eins in einer Farbe gemacht. Es ist super bequem aufgrund des lockeren Schnitts und der weiche Stoff macht das ganze natürlich noch besser. Vielleicht mache ich es etwas enger beim nächsten Mal, aber ansonsten mag ich es sehr!
Ich entschied mich die Brusttasche wegzulassen, da die Platzierung ein wenig merkwürdig aussah und ich am Anfang ein wenig Probleme mit der Doppelnadel hatte.




Megan Nielsen's pattern are always really great and fun to sew and this one was quite easy like the Kelly skirt, even though the knits I choose were very light-weight and slipery. But I managed as you can see. ;) Maybe the darling ranges dress next?

Megan Nielsens Schnittmuster sind immer eine Freude zu nähen und dieses hier war auch so leicht wie der Kelly Rock. Wie man sieht habe ich es trotz des leichten, rutschigen Jerseys einigermaßen gut hinbekommen.;) Vielleicht mach ich gleich das Darling Ranges Kleid hinterher

Thursday, 6 March 2014

Stoffmarkt Leipzig

Last friday the first fabric market in our city took place, which means a lot of fabric sellers sell their fabrics and notions on a big marketplace once or twice a year. I heard and read about it on several blogs, but the travelling fabric market never came near my city.
Which apparently changed in 2014.
And it was great, the fabrics cost almost half of the usual price and I bought a lot of 2-metres-pieces for a reduced price as well. Some of the fabrics were to childish to my eyes, but I guess a lot of mums found what they were looking for. I choose mostly neutral colors with subtle and not so subtle patterns.
Here is what I got:

Letzten Freitag war ich auf dem ersten Stoffmarkt in Leipzig, der auch insgesamt mein erster Stoffmarkt war. Ich hatte schon auf anderen Blogs darüber gelesen und war sehr gespannt, was mich denn erwarten würde.
Unglaublich viele Stoffe gab es zwar, doch vieles war mir einfach zu bunt und eher für Kinder gedacht. Jedoch waren die Stoffe die ich gekauft hatte wesentlich günstiger als im Leipziger Stoffladen und so habe ich weitaus weniger ausgegeben, als ich gedacht hatte. Ich weiß leider nicht genau was für Stoffe es jeweils sind, weil mal wieder nichts auf den Rollen stand, aber naja...hier ist was ich erbeuten konnte:



The first ones are all wovens, which have a lovely drape and are super soft.The dark blue one is 100% cotton, but about the rest, I have no idea!

Die ersten vier sind gewebte Stoffe, die alle sehr schön weich sind und super fallen. Der dunkelblaue Stoff besteht aus 100% Baumwolle,aber bei dem Rest weiß ich wie schon gesagt die Zusammensetzung nicht. Aus einem der Stoffe möchte ich auf jeden Fall einen Tellerrock machen. Mal schauen, was aus den anderen wird.



And those two are some kind of knitfabric, I think it's viscose-jersey. I hope Paprikapatterns releases its skirtpattern soon, because I think the petrol colored fabric is perfect for that one.

Und diese beiden sind wahrscheinlich Viskose-jerseys, zumindest fühlen sie sich so an. Ich hoffe das Paprikapatterns bald ihr Rockmuster herausbringen, der petrol-farbende Stoff wär perfekt dafür!

I hope the fabric market will come twice a year from now on, I will definitely buy more farbic next time.And a "little" hint, what I will sew next:

Ich hoffe der Markt kommt öfters nach Leipzig, ansonsten muss ich wohl doch nach Berlin, um meine Eltern zu besuchen und auf die dortigen Märkte zu gehen.;)Und ein kleiner Hinweis, was ich als nächstes Nähen werde: